Reise blog von Travellerspoint

M9 - Paradies gefunden!

Ngapali, 18 Busstunden oder 45 Flugminuten nordwestlich von Yangon

sunny

Die letzten 4 Reisetage wollten wir an einem von Idylle und Charme geprägten Ort verbringen. In einem kolonialen Gebäude mit grosser Veranda lassen wir uns nieder und möchten uns von den "Reisestrapazen" erholen. Der "Liegestuhl" ist ein bisschen unbequem, die Aussicht entschädigt aber für diese Unannehmlichkeit.

Unsere Hotelempfehlung:
www.lagunalodge-myanmar.com/10.html

Idylle vor dem Sturm

Ein einsamer Sandstrand erstreckt sich kilometerlang bis zum Horizont, ein Ochsenkarren zuckelt vorbei, und die Sonne versinkt in einem farbenprächtigen Schauspiel im Meer. Frauen, die Holz und andere Lasten auf dem Kopf am Strand entlang transportieren, und Bootsleute , die ihre Boote flicken, gehören ebenso zum Bild wie die Mönche in ihren Roben: Ein Ort, der noch nicht den ausländischen Besuchern vorbehalten ist, sondern auch Lebensraum der armen Bevölkerung geblieben ist.
Wie froh wir sind, Myanmar noch v o r der politischen Öffnung bereist zu haben, denn Ngapali stehen grossen Veränderungen bevor. Mit der politischen Öffnung droht Ngapali (wie so vieles in diesem Land) überrannt zu werden. Überrannt von Investoren, westlichen Einflüssen, vom Tourismus... Hotelketten wie Sheraton, Hilton und Four Seasons werden ihre Hotelkomplexe bauen, werden die noch einsamen Palmstrände zupflastern. Mit all dem Beton wird die Idylle in nostalgische Ferne rücken. Ach wie schade, jammerschade!
Bestimmt wird sich die Infrastruktur verbessern. Hierüber dürften sich Einheimische freuen: Bald werden die Ochsenkarren auf der neuen, nicht mehr maroden Hauptstrasse vorbeikarren können.
Wir hoffen, die bevorstehenden Veränderungen mögen hier nicht auf dem Buckel der heimischen Bevölkerung vonstattengehen.

Urlaub vom Urlaub
Zurück aber ins Jetzt. Wir liegen unter den Palmen, lauschen den Wogen. Endlich finden wir Zeit zum Lesen. Wie durch ein Wunder stolpert sorella auf ihre Lieblingsautorin - welch ein Genuss. Abends essen wir Tiger Prawn (Riesencrevetten) oder frischen Fisch, weniger preiswert als sonst, vielleicht US-Dollar 3 pro Mahlzeit. Nein, wir möchten uns nicht beklagen. Wir tauschen uns mit Mitreisenden aus, schliessen nette Bekanntschaften. Morgens gibt's ausnahmsweise heimisches Frühstück: richtiges Körnchenbrot und richtigen Kaffee - welch willkommene Abwechslung! Die Hotelleitung ist deutschen Ursprungs.

Langsam sollten wir uns mit Gedanken von Hause auseinandersetzen, neigt sich doch unsere 6-wöchige Reise dem Ende zu.
Wir fragen uns, wie eisigkalt sich wohl -10 Grad anfühlen. Zuhause halte der sibirische Winter Einzug! Selbst Heizkörper sollen explodiert sein! Sicherheitshalber wollen wir in unsern Backpacks noch ein paar Sonnenstrahlen mitschmuggeln, damit wir der Temperaturdifferenz von 40 Grad(!) nicht erliegen mögen! Wir freuen uns auf Familien und Freunde, andere Kleider, auf klinischere Bedingungen, auf sauberes Leitungswasser... und Schokolade. Wir träumen vom Duty-free in Bangkok: Schokoladenträume werden wahr...

large_eine_Piste..radies_.jpg
eine Piste, ein Flughafengebäude - bald im Paradies angekommen

large_Ngapali_Be.._Strand.jpg
Ngapali Beach - Myanmars schönster Strand

large_270_Laguna_Lod.._Strand.jpg
Laguna Lodge Ngapali - unser Zuhause am feinen Strand

large_unsere_Ver..fs_Meer.jpg
unsere Veranda mit offenem Blick aufs Meer

large_die_Verand..niessen.jpg
die Veranda - sinniere und geniessen

large_Ochsenkarr.._Strand.jpg
Ochsenkarren am Strand

large_die_Fische..Ngapali.jpg
die Fischer von Ngapali

large_frischer_Fisch.jpg
frischer Fisch

large_270_M_nche_am_Strand.jpg
Mönche am Strand

large_unser_erst..Ngapali.jpg
unser erster Sonnenuntergang in Ngapali

large_270_Sonnenuntergang_2.jpg
unser zweiter Sonnenuntergang in Ngapali

large_Sonnenuntergang_3.jpg
unser dritter Sonnenuntergang in Ngapali

Eingestellt von sorella 22:30 Archiviert in Myanmar

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint